Veranstaltung zum Ortsjubiläum mit Infos und Aufführungen

Grenzgang lockte viele Wanderer an

Bottendorf. Über Stock und Stein ging es beim Grenzgang zum Jubiläum „750 Jahre Bottendorf und 700 Jahre Wolkersdorf“. Auf zwei jeweils neun Kilometer langen Routen führten die Wanderführer Erich Reitz, Dieter Scholl, Karl-Heinz Müller und Clarissa Jäger die jeweils rund 100 Wanderer um Bottendorf herum.

Auch Burgwalds Bürgermeister Lothar Koch, Landtagsabgeordneter Reinhard Kahl, Landrat Dr. Rainer Kubat und Bottendorfs Ehrenbürgermeister Adam Daume wanderten mit.

Festwoche:

Ein Höhepunkt des Jubiläumsjahres wird die Festwoche vom 18. bis 23. August sein. Dafür sind noch Eintrittskarten in der „Alten Schmiede“ erhältlich

Den Abmarsch vom Feldweg „Drei dicke Bäume“ begleitete Jürgen Röse musikalisch mit seinem Akkordeon. Der Grenzbegang auf der südlichen Route führte die Wanderer übers „Hermannsholz“ zur Wüstung „Forstkirchen“. Die Wanderführer Karl-Heinz Müller und Clarissa Jäger führten die Gruppe entlang der Grenze zur Linnermühle.

Viele Wanderer beim Grenzgang in Bottendorf

Quelle: HNA

Kommentare