Größer und noch schöner

Noch saubermachen dann können die Gäste zur Einweihung kommen: Tizian und Johanna helfen mit den großen Besen, dahinter weitere kleine Helfer mit den Erzieherinnen Nathalie Svoboda-Sewerin (von links) , Sarah Kahl und Andrea Noll. Fotos: Willi Arnold

Am Samstag, 30. August, ist es soweit, nach dem An- und Umbau kann die Einweihungsfeier der Kindertagesstätte Pusteblume in Rosenthal stattfinden und die neue Krippe kann am 1. September in Betrieb gehen.

„Ich bin froh das es jetzt los gehen kann“, sagt Kita-Leiter Ralf Sewerin, „und es hat richtig Spaß gemacht an diesem Projekt mitzuarbeiten und trotz der Mehrbelastungen – auch für das ganze Team – sind wir stolz darauf, was die Stadt Rosenthal hier geschaffen hat. Alle haben an einem Strang gezogen, von den Entscheidungsträgern, die ein klares Votum für An- und Umbau gegeben hatten, bis hin zu den Handwerkern die eine gute Arbeit abgeliefert haben“.

Erweiterung war notwendig

Wegen des Rechtsanspruchs auf Krippenplätze war der im Jahr 1998 gebaute Kindergarten zu klein geworden und die Stadt Rosenthal, als Träger der Kita, hatte sich dazu entschlossen für 420 000 Euro einen An- und Umbau durchzuführen.

Download
PDF der Sonderseite Kindergarten Rosenthal

Spatenstich war vor knapp einem Jahr im Oktober 2013. In dem Anbau mit separatem Eingang werden die Krippenkinder und „unsere Großen, die Schulanfänger-Regenbogengruppe, zusammen sein“, erklärt der Kita-Leiter.

Pädagogisch gib er dazu die Erklärung: „Kinder lieben es groß zu sein, und das können die Vorschulkinder, die Schulis, hier dann ausleben.“ Aus allen Gruppenräumen können die Kinder direkt das große Außengelände betreten.Auf 670 Quadratmeter bietet die Einrichtung Platz für 80 Kinder aus der Kernstadt und den beiden Stadtteilen Roda und Willershausen. Im „Halboffenen Projekt“ werden die Kinder in vier Gruppen sowie der Krippe von zwölf Erzieherinnen betreut. „Zu unserem Team gehören aber auch unsere beiden Reinigungskräfte und unser Mitarbeiter als Haushaltshilfe“, erklärt Kita-Leiter Sewerin. (wi)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.