Gemünden

Große Gala Show zum Jubiläum von Depro-Concerts

- Gemünden. Stars und Sternchen aus der Welt der Volksmusik und Schlager gaben sich am Samstagabend ein Stelldichein in Gemünden: Die Firma Depro-Concerts feierte 25-jähriges Bestehen und sorgte für Glitzer und beste Unterhaltung.

Das war die Überraschung des Abends: Als Wilfried Gliem von den Wildecker Herzbuben Freddy Mercurys „I want to break free“ auf der Bühne anstimmte. Niemand hatte damit gerechnet – und alle waren so positiv überrascht von seiner Stimmkraft und Interpretation, dass sie nichts auf ihren Stühlen hielt in der Gemündener Sport- und Kulturhalle.

Dorthin hatte Firma Deuker am Samstagabend sehr viele Menschen eingeladen, um das 40-jährige Bestehen der print-service GmbH und vor allem das 25-jährige Jubiläum ihrer Konzertagentur Depro-Concerts ebenso ausgiebig wie würdig zu feiern. Die Kulturhalle war mit Traversen, Teppich, ansprechendem Tischschmuck und professioneller Illumination so gut ins Licht gerückt wie wohl noch nie zuvor – und das Programm, mit denen Geschäftsfreunde und Mitarbeiter unterhalten wurde, ließ ebenfalls nichts zu wünschen übrig, schließlich ist Firma Depro in der Konzert- und Eventwelt zu Hause.

Zum 25-jährigen Bestehen ihrer Firma nahmen Gundi und Michael Deucker viele Glückwünsche entgegen, unter anderem von Dr. Peter Sacher, Leiter des IHK-Servicezentrums Waldeck-Frankenberg, der auch eine Urkunde überreichte, und dem Gemündener Bürgermeister Frank Gleim. Er lobte unter anderem, dass Deukers Arbeitsplätze schaffen, über den eigenen Bedarf ausbilden, sich im Vereinsleben und für gemeinnütziger Arbeit engagieren würde. Ein Zeichen dafür setzte Deuker noch am gleichen Abend: Anstelle von Geschenken erbat er von den Gästen Spenden für die Arbeit des Vereins für Leukämie- und Tumorkranke Kinder in Marburg.

Bei allem Sinn für das Ernste stand am Samstagabend der Wunsch, das Betriebsjubiläum verdient zu feiern, ganz oben an – und zwischen feinem Abendmenü und Mitternachts-Snack wurden die Gäste in die Welt der Unterhaltungsmusik entführt; durchs Programm führte Achim Bendel vom HR: Begleitet vom Orchester Otti Bauer – das Hausorchester des ZDF, das immer wieder mit namhaften Interpreten auf der Bühne steht und aktuelles Orchester auf dem „Traumschiff“ ist – eröffnete die 17-jährige Lea-Marie Becker als Jungkünstlerin den musikalischen Reigen mit zwei Liedern, ehe „Familie Malente“ – darunter Deukers Tochter Christin – mit einer ebenso witzig-originellen wie mitreißenden 70er Jahre Schlager-Revue überzeugte. Die Wildecker Herzbuben versetzten die Gäste mit „Herzilein“ in Schunkelstimmung und sangen zum Programmabschluss auch noch gemeinsam mit dem Trio „Schwesternherz“ – gefeiert wurde bis weit nach Mitternacht. (md)

Kommentare