Großer Andrang zur Eröffnung von H&M in Frankenberg

+
Ansturm: Über hundert Menschen versammelten sich vor den zwei Eingängen der neuen H&M-Filiale im Frankenberger Tor und warteten auf die offizielle Eröffnung am Donnerstag um 11 Uhr.

Frankenberg. Mehr als 100 Menschen haben am Donnerstag um kurz vor 11 Uhr vor den zwei Eingängen der neuen H&M-Filiale im Frankenberger Tor auf die Eröffnung des Geschäfts gewartet.

Etwa 50 Mitarbeiter sorgten im Eingangsbereich in den Minuten und Sekunden vor dem Einlass für einen lautstarken Countdown. Sie jubelten, sangen und klatschten.

„Wegen des erwarteten Ansturms haben wir heute mit 50 Mitarbeitern mehr als üblich im Einsatz - darunter aber auch noch Handwerker, die beim Aufbau geholfen haben. Das ganze Wochenende über werden durchgehend 30 Beschäftigte für unsere Kunden da sein“, sagte Store-Managerin Jessica Oetzmann der HNA nach der offiziellen Eröffnung um 11 Uhr. Mit der Resonanz sei sie sehr zufrieden. „In Frankenberg wurde H&M schon lange herbeigesehnt. Es gab ja sogar eine Facebook-Gruppe, in der dies publik gemacht wurde.“

Lisa-Marie Lutz und Jakob Roth aus Frankenberg gehörten am Donnerstagmorgen zu den ersten Kunden bei H&M. „Wir waren sowieso in Frankenberg zum Einkaufen unterwegs. Da lassen wir uns das nicht nehmen“, sagte Lisa-Marie Lutz. H&M sei ihrer Meinung nach eine Bereicherung für eine kleine Stadt wie Frankenberg.

Die Eröffnung des Modegeschäfts machte sich auch auf dem Parkdeck des Frankenberger Tors bemerkbar: Die rund 300 Parkplätze waren gegen 11 Uhr voll besetzt, wer sein Auto dort abstellen wollte, musste hoffen, dass gerade ein anderes rausfährt.

Von Florian Künemund

Quelle: HNA

Kommentare