Großes Polizeiaufgebot in Frankenberg: Hells Angels feiern friedlich

Frankenberg. Über starke Polizeipräsenz in der Frankenberger Innenstadt wunderten sich am späten Samstagnachmittag viele Einwohner. Der Grund für das Polizeiaufgebot: Hells Angels aus Südhessen hatten sich zu einer privaten Feier angekündigt.

Eine Gruppe von 23 Mitgliedern dieser Gruppierung traf gegen 19 Uhr mit einem Bus an der Ederberglandhalle in Frankenberg ein. Die Feier in einer Szenebar verlief nach Polizeiangaben friedlich. "Ohne jegliche polizeiliche Vorkommnisse verließ die Gruppe gegen 2.30 Uhr Frankenberg in Richtung Südhessen", heißt es bei der Polizei.

Im Einsatz waren Polizeibeamte aus Waldeck-Frankenberg, Kassel und der Hessischen Bereitschaftspolizei. Sie hatten unter anderem eine große beleuchtete Polizeikontrollstelle vor der Ederberglandhalle eingerichtet. (abg)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare