Bromskirchen bereitet sich auf das Jubiläum vor

Grüne Werbung für das große Jubiläum

+
Gut gelaunt und in modischem Grün präsentiert sich das Organisationsteam rund um Bromskirchens Bürgermeister Karl-Friedrich Frese (rechts) für die 775-Jahr-Feier des Dorfes.

Bromskirchen - Bierdeckel und passende Gläser, Aufkleber, T-Shirts und mehr - für das Dorfjubiläum setzt Bromskirchen auf moderne Werbemittel und eine ebenso moderne Farbe.

Grün, grün, alles grün: Wenn Bromskirchen im nächsten Jahr sein großes Jubiläum feiert, 775 Jahre wird das Dorf alt, dann sollen möglichst viele Einwohner in der Farbe des Frühlings und des Waldes durch die Straßen ziehen. Das zumindest ist der Wunsch des Organisationsteams rund um Bürgermeister Karl-Friedrich Frese. 120 Shirts in einem modernen, hellen Grün hat das Komitee bereits bestellt, sie sind ab sofort im Dorfladen erhältlich, Vereine können Exemplare zur Anprobe erhalten. Bei Bedarf – und davon gehen die Organisatoren des Festes aus – können jederzeit Shirts in jeder Größe nachbestellt werden.

Doch bei den Kleidungsstücken, die für 15 Euro je Stück an die Bromskirchener gebracht werden sollen, bleibt es nicht. Das Fest, das sich über das komplette Jahr 2013 erstreckt (FZ berichtete), soll umfassender beworben werden. Beim vergangenen Treffen des Organisationsteams stellte Bürgermeister Frese einige der Werbeartikel vor. Am häufigsten werden wohl kleine Aufkleber gedruckt, die auf Briefe von Firmen geklebt werden können. Sie sind dem Logo nachempfunden. „15000 Stück haben wir davon schon erhalten. Bis auf zwei Gewerbetreibende machen alle Unternehmen in der Gemeinde mit“, sagte der Rathauschef nicht ohne einen gewissen Stolz auf seine Bromskirchener. Auch die Vereine können kleinere Bestände der Sticker erhalten.

Auch bei den Festen in diesem Jahr soll schon an das Jubiläum im Jahr 2013 erinnert werden: Große, grün-weiße Bierdeckel sind nicht nur mit dem allgegenwärtigen Logo versehen, sondern weisen zudem auf jeden einzelnen Termin des Festjahres hin – angefangen bei der Silvesterfeier. Für diese ist das Konzept schon weit fortgeschritten. Ob die Feier in der Schützenhalle oder dem Dorfgemeinschaftshaus stattfindet, sei abhängig von der Zahl der Anmeldungen. Fest steht hingegen, dass es „All inclusive“-Karten geben soll. Für einen Betrag, der nach den Beratungen am Donnerstag voraussichtlich bei 30 Euro liegen dürfte, können die Bromskirchener sich dann am Buffet bedienen und bekommen auch Getränke kostenlos – ob dazu auch Schampus und Schnaps zählen, ist noch unklar. Ebenfalls unklar ist die musikalische Gestaltung des Abends: Der Jugendclub hatte eine Teilnahme abgelehnt, sollte ein Alleinunterhalter aufspielen. Das Organisationsteam sorgt sich hingegen, dass die angebotenen CDs der Jugend wiederum die älteren Gäste abschrecken könnten. Weitere Gespräche seien notwendig, war das einhellige Fazit am Donnerstagabend.

Fortschritte gab es hingegen von den Festschriften zu berichten: Geplant sind eine in Arbeit befindliche Fortschreibung des Werkes zur 750-Jahr-Feier. Für das geplante Kochbuch „Bromskirchener Allerlei“ würden allerdings noch Gerichte und Rezepte gesucht. Bereits fertig ist eine DVD, die aus drei Filmen zum Jubiläum vor 25 Jahren entstanden ist. Dafür hatte die Gemeinde das alte Material gesichtet, digitalisiert und neu zusammengeschnitten. Der Silberling muss noch vervielfältigt werden, bevor auch er zum Kauf angeboten wird – alles für die „Kriegskasse“, wie Frese es ausdrückt, um die Gemeinde durch das Jubiläums-Fest nicht zu sehr zu belasten.

Kommentare