Grundschüler knobeln in ihrer Freizeit unter Anleitung von Kursleiter Oliver Blinn

Mathematik-Aufgaben: Kursleiter Oliver Blinn gibt Daniel Kessler (rechts) und Max Battefeld, beide Schüler der Wigand-Gerstenberg-Schule, Tipps. Foto: A. Koch

Frankenberg. Regeln für bestimmte Zahlenfolgen finden, geometrische Figuren zusammensetzen oder wieder zerlegen – das sind nur einige Aufgaben im Mathe-Treff für Schüler der dritten bis sechsten Klasse. Kursleiter ist Oliver Blinn, der als Mathematiklehrer der Edertalschule bekannt ist.

Das Projekt des Zentrums für Mathematik richtet sich insbesondere an begabte Schüler. Sie haben die Möglichkeit, sich an fünf Freitag-Nachmittagen – außerhalb des Unterrichts – mit der Mathematik auseinander zu setzen.

Zum ersten Mal hat Blinn den Mathe-Treff im Herbst vergangenen Jahres angeboten. „Die erste Staffel ist so gut angekommen, dass wir bei der Anmeldung zur zweiten Staffel leider einigen Kindern absagen mussten“, sagt Blinn. Denn jede Staffel soll aus maximal 20 Kindern bestehen.

In fünf Doppelstunden bewältigen Kleingruppen mathematische Herausforderungen. „Dabei sollen die Kinder insbesondere Zusammenhänge und Strukturen erkennen“, erklärt Blinn. Alle Kinder nehmen mit sichtlichem Spaß und Engagement teil.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Sonntagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Alexander Koch

Quelle: HNA

Kommentare