Frankenau: Sängervereinigung plant große Jubiläumsfeier im Jahr 2013

Günter Schade bleibt Vorsitzender

Frankenau - In seiner letzten Amtszeit als Vorsitzender steht Günter Schade in einem ganz besonderen Zeitraum an der Spitze der Sängervereinigung: Im nächsten Jahr feiert der Chor sein 150-jähriges Bestehen.

Bei der Jahreshauptversammlung der Sängervereinigung Frankenau wurde Günter Schade als erster Vorsitzender bestätigt und wird damit beim Kreissängerfest in Frankenau, das im nächsten Jahr aus Anlass des 150-jährigen Bestehens gefeiert wird, an der Spitze des Vereins stehen. Schade betonte, dass es seine letzte Amtszeit sei: 2014 werde er nicht mehr kandidieren. „46 Jahre Vorstandsarbeit, davon 37 Jahre als Vorsitzender sind genug“, betonte er.

Bei den Vorstandswahlen wurden Werner Scheerer als stellvertretender Schriftführer, Willi Schneider als stellvertretender Kassierer sowie Werner Schelberg als stellvertretender Notenwart in ihren Ämtern be
stätigt. In seinem Jahresbericht erinnerte Schade unter anderem an 20 Auftritte und 42 Chorproben des Chors im vergangenen Jahr. In seinem Ausblick auf das laufende Jahr berichtete Schade, dass bereits jetzt 25 Auftritte im Terminkalender der Sängervereinigung stehen.

Mehr lesen Sie in der FZ vom Samstag, 3. März.

Kommentare