Insgesamt 31 junge Frankenberger Kickboxer legten erfolgreich ihre Prüfungen ab

Gürtel in allen Farben

17 erfolgreiche Bambini-Kickboxer: Diese Bambini- Kickboxer des TSV Frankenberg legten erfolgreich ihre Gürtelprüfungen ab.

Frankenberg. Gürtelprüfungen fanden zum Jahresabschluss bei den Kickboxern des TSV Frankenberg statt. Dabei stellten unter Leitung von Abteilungsleiter und Regionalprüfer Robert Klinge 17 Kickboxer aus den Bambinigruppen und 14 Aktive aus den Jugendgruppen der heimischen Kickboxer ihr Können unter Beweis.

Nach der Prüfungsordnung des Deutschen-Kick-Box-Verbandes wurden die Hand- und Fußtechniken an der Schlagpratze, am Partner und als Modellsparring beurteilt. Dabei wurde von den Prüfern besonders darauf geachtet, dass alle Schläge und Tritte kontrolliert ausgeführt werden können.

Auch Theorie war gefragt

Anschließend standen die Themen Selbstverteidigung und Fallschule auf dem Programm – und letztlich wurden von den Prüflingen auch noch theoretische Kenntnisse abgefragt.

Die gute Vorbereitung hatte sich gelohnt – und alle Teilnehmer bestanden ihre Prüfung ohne Schwierigkeiten. Robert Klinge bescheinigte allen Kickboxern ein gutes technisches Niveau und lobte besonders die Fortschritte in der Selbstverteidigung und der Fallschule.

Den Weiß-Gelben Gürtel dürfen nun tragen: Moritz Schlichterle, Henrik Merle, Sarah Engel, Jil Klingelhöfer, Tessa Hagenbach, Luisa Roth, Celine Dorsch, Emma Paulus, Selina Heß, Dominik Thonet, Linus Ingenbleek, Jennifer Ahrens, David Heß und Laura Christ.

Den Gelben Gürtel erkämpften sich: David Schween, Andrej Golts, Dennis Gerke und Marcel Gerke.

Die Prüfung zum Gelb-Orangen Gürtel bestanden: Robin Siebrecht, Yannik Wocadlo, Lea Paulus, Lucas Rusinow, Marvin Christ und Daniel Pineker.

Gute Vorbereitung

Den Orangen Gürtel erwarb Florian Hett, den Orange-Grünen Gürtel erhielten Dennis Pineker und David Kuhnhenn. Die Prüfung zum Grünen Gürtel bestanden Maike Leyhe und Anna Battefeld, den Grün-Blauen Gürtel erkämpften sich Joelle Zwettler und Pascal Hartmann. (nh/mjx)

Quelle: HNA

Kommentare