„Habe viel Glück gehabt"

Ehemaliger Landrat Horst Bökemeier feiert 80. Geburtstag

+
Jubilar: Der ehemalige Landrat und Bürgermeister von Korbach Dr. Dr. Horst Bökemeier feiert heute seinen 80. Geburtstag, mit von der Partie ist auch Berner Sennenhund Emil.

Waldeck-Frankenberg. Er war Bürgermeister von Korbach, Landtagsabgeordneter und Landrat: Am heutigen Mittwoch, 6. Mai, wird Dr. Dr. Horst Bökemeier 80 Jahre alt.

Schon mit zehn Jahren legte ihm sein Schulleiter ans Herz, sich für die Demokratie einzusetzen, damit so etwas wie der Zweite Weltkrieg nie wieder geschehe. Heute, mit 80 Jahren, kann Hort Bökemeier rückblickend sagen, dass dieser Rat 1945 sein Leben geprägt hat.

Immer wieder traf er Entscheidungen, die ihm sein Sinn für Demokratie und sein Wunsch nach aktivem Gestalten vorgaben.

„Ich habe viel Glück gehabt in meinem Leben“, erinnert sich der ehemalige Landrat und Korbacher Bürgermeister an die acht Jahrzehnte seit seiner Geburt im Lipper Land zurück. Seine Zeit als Bürgermeister hat er als die schönste in Erinnerung, war sie doch geprägt von Kreativität und guten Kontakten.

Sein Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften beendete Bökemeier 1958, es folgten Referendariat und Promotionen bis 1964 bevor er eine Stelle als Kreisassessor in Lemgo antrat, in der er für Recht, Soziales und Kultur zuständig war. Drei Jahre später zog es ihn aus seiner Heimat, dem Lipper Land, nach Korbach, wo er sich als einer von 27 Kandidaten um das Bürgermeisteramt bewarb.

Zum Stadtoberhaupt gewählt, kamen ihm seine Erfahrungen mit der Vorbereitung der Verwaltungsreform in Lippe zugute. Stolz ist Bökemeier noch heute, dass Korbach die erste Großgemeinde mit 14 Ortsteilen in Hessen war. „Dass ich den Durchbruch in der Verwaltungsreform geschafft habe, halte ich für eine meiner wichtigsten Aufgaben“, so der Jubilar. (zhs)

Wie der 80-Jährige seinen Ehrentag verbringt, lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA.

Quelle: HNA

Kommentare