Birkenbringhausen

Haina führt die Cup-Wertung an

- Burgwald-Birkenbringhausen. Eine neue Runde im Region-Burgwald-Cup, Deutschlands größtem Jugendfeuerwehrwettbewerb, startete am Sonntag im Burgwalddorf.

Mit 32 teilnehmenden Mannschaften startete der Cup wieder positiv für die Ausrichter, die ihn bereits zum sechsten Mal veranstalten. Die scherzhaft „Vier-Schanzen-Tournee“ genannte Cup-Wertung wird traditionell jährlich in Birkenbringhausen, Burgwald, Ernsthausen und Roda ausgetragen. Die Punkte der vier Wettbewerbe werden zusammengezählt und es gewinnt das Team mit den meisten Punkten. Der 70 Zentimeter große Cup lockt dabei genauso wie die Geld- und Sachpreise im Wert von 2000 Euro. Mit den erreichten Ergebnissen sicherten sich die Siegermannschaften einen guten Vorsprung in der Cup-Wertung. Besonderes Lob sprach Wettbewerbsleiter Dirk Ungemach den Jugendlichen aus Frankfurt-Schwanheim aus, die die weiteste Anreise hinter sich gebracht hatten. Bei den Jungenmannschaften hatte das Team aus Haina mit 1416 Punkten die Nase vorn vor den Teams aus Bergheim-Giflitz und Langendorf I mit jeweils 1408 Punkten. Auf den Plätzen folgten Ernsthausen II (1407), Burgwald II (1406), Löhlbach I (1401), Langendorf II (1400), Roda I (1399), Gemünden I (1392), Bockendorf (1391), Birkenbringhausen I (1390), Burgwald I (1388), Löhlbach II (1388), Haine II (1386), Birkenbringhausen II (1385), Ernsthausen I (1378), Haina II (1373), Helsen (1370,9). (mwi)

Mehr lesen Sie in der Zeitungsausgabe der Frankenberger Zeitung am Montag, 23. Mai 2011.

Kommentare