Region-Burgwald-Cup

Haina siegt zum dritten Mal

+
Die siegreiche Gruppe aus Haina feierte gemeinsam mit den Ehrengästen den Sieg beim zehnten Region-Burgwald-Cup. Für die Hainaer ist es bereits der dritte Erfolg.Foto: Peter Werner

Burgwald - Aller guten Dinge sind drei heißt es nach dem Finale des Region-Burgwald-Cups, denn die Gruppe aus Haina hat Deutschlands größte Jugendfeuerwehr-Tournee bereits zum dritten Mal für sich entschieden.

Den großen, fast 70 Zentimeter hohen Wanderpokal und einen Geldpreis sicherte sich Haina I bei der vierten und letzten Station des Region-Burgwald-Cups in Burgwald - und das mit Rekord-Punktzahl aber auch einiger Patzer der Konkurenz aus Roda. Die Jugendfeuerwehr-Mannschaft aus Haina hatte nach den ersten drei Wettbewerben noch 18 Punkte Rückstand, holten diese aber mit beeindruckenden 1427 Punkten beim Wettbewerb in Burgwald auf und wandelten den Rückstand in fünf Punkte Vorsprung um. Sie siegten mit 5666 Punkten vor Roda III mit 5661 Punkten und Löhlbach Mädchen mit 5646 Punkten.

Für die Gruppe aus Haina ist es nach 2011 und 2013 bereits der dritte Triuph bei Deutschlands größter Jugendfeuerwehr-Tournee. „Es ist wie bei der berühmten Vierschanzen Tournee der Skispringer: Es gibt vier Einzelsieger und zum Schluss werden alle Ergebnisse zusammengezählt“, betonte Michael Wickenhöfer bei der Siegerehrung. Bei den Jugendfeuerwehren sei allerdings Teamgeist gefragt und nicht wie bei den Skispringern Einzelleistungen.

Schirmherr des Jugendfeuerwehr-Wettkampfes war Landrat Dr. Reinhard Kubat, der beim letzten der vier Wettbewerbe vor Ort war und sich in seinem Grußwort bei den Jugendlichen für ihren Ehrgeiz sowie den Betreuern und Jugendwarten für ihr ehrenamtliches Engagement dankte. (pe)

Mehr lesen Sie in unserer gedruckten Donnerstagsausgabe

Kommentare