Auch Jugendclub gibt es seit 25 Jahren

Zehn Jahre Jugendfeuerwehr und 55 Jahre Feuerwehr in Haine

Sieger und Platzierte des Jubiläumsturniers: (von links) „Kicker ohne Verein“: 1. Platz Rene Dudek und Friedhelm Franke vor Thomas Geisert und Achim Lenz und Manuel und Markus Döls (3. Platz). Beim „TFC Battenberg“ siegten Jens Wroblewski und Marvin Bring vor Matthias Jäger und Jens Krumpholz-Pierre sowie Eduard Lang und Charlotte Pierre, die den dritten Platz belegten. Fotos: Arnold

Haine. Gleich drei Mal gab es Grund zum Feiern im Allendorfer Ortsteil Haine:Zehn Jahre Jugendfeuerwehr, 25 Jahre Jugendclub und den 55. Geburtstag der Freiwilligen Feuerwehr.

„Heute wollen wir 90 Jahre Vereinsgeschichte feiern: Zehn Jahre Jugendfeuerwehr, 25 Jahre Jugendclub und den 55. Geburtstag der Freiwilligen Feuerwehr.“ Mit diesen Worten begrüßte der 2. Vorsitzenden der Freiwilligen Feuerwehr, Horst Huhn, die Gäste am Samstag zu einem Abend im vollbesetzen Dorfgemeinschaftshaus.

Zu Gast waren die befreundeten Feuerwehren aus Allendorf, Battenfeld, Rennertehausen, Röddenau, Berghofen, Frohnhausen, Bottendorf, Burgwald, Wiesenfeld und Eifa. Huhn erinnerte auch „an die Männer der ersten Stunde die sich am 17. Mai 1960 bereit erklärt hatten, die Freiwillige Feuerwehr zu gründen.

Für den Jugendclub erinnerte Vorsitzender Marcel Stahl: „Am 14. September 1990 wurde mit 26 Jugendlichen der Club gegründet. Bereits nach drei Jahren hatten wir 62 und heute 88 Mitglieder.“ Im Jahr 2000 wurde aus dem Spritzenhaus der Jugendclubraum, und dort erfolgt in den nächsten Wochen der Anbau einer Terrasse. Dies alles sei aber nur möglich, „weil uns die Gemeinde immer finanziell unterstützt. Dafür sagen wir herzlichen Dank.“

Bürgermeister Claus Junghenn ging in seinen Grußworten auf die gute Jugendarbeit in der Feuerwehr und auf den hohen Stellenwert ein, den der Jugendclub Haine in der Dorfgemeinschaft Haine einnimmt. Zur Unterstützung dieser Arbeit überreichte er ein „Flachgeschenk“ an die Jugendfeuerwehr und den Jugendclub. Auch die örtlichen Vereine, vertreten durch den Sportvereinsvorsitzenden Rene Dudek und Ortsvorstehers Torsten Roos, überreichte diese beliebten Geschenke und bedankten sich „für die gute Zusammenarbeit unserer Verein hier im Dorf“. Die Glückwünsche des Kreisfeuerwehrverbandes überbrachte dessen Vorsitzender Manfred Hankel. (wi)

Wie das Kickerturnier ausgegangen ist, lesen Sie in der gedruckten Montag-Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare