TSV Halgehausen ganz ohne Vereinschef

Halgehausen. Der TSV Halgehausen steht komplett ohne Vereinschef da. Er hat weder einen Ersten noch einen Zweiten Vorsitzenden.

Schon im Herbst 2014 war der Zweite Vorsitzende Heiko Waßmuth zurückgetreten. Kürzlich legte auch die Vorsitzende Sandra Siebert ihr Amt nieder - aus privaten Gründen, wie sie der HNA jetzt erläuterte.

Beisitzer Stefan Ludwig erfuhr beim Amtsgericht, dass der TSV auch ohne Vorsitzende geschäftsfähig sei. Im Juni soll seinen Angaben nach eine außerordentliche Mitgliederversammlung stattfinden, in der neue Vorsitzende gewählt werden sollen.

Die Frage ist, ob sich auch jemand findet. Denn bevor Sandra Siebert das Amt der Vorsitzenden im Juni 2014 übernahm, gab es über viele Jahre überhaupt keinen Ersten Vorsitzenden. Zweite Vorsitzende leiteten das Vereinsgeschick. In der Mitgliederversammlung im Februar 2014 hatte sich herausgestellt, dass nur noch acht der 17 Vorstandsposten besetzt waren. Die Position des Ersten Vorsitzenden war von 2009 bis 2014 vakant - und ist es jetzt wieder.

Die Aufbruchstimmung in der außerordentlichen Mitgliederversammlung im Juni 2014, bei der die Vorstandsposten neu besetzt wurden, hielt nicht lange. Zu Hintergründen der jetzigen Rücktritte machten die Verantwortlichen keine Angaben.

Quelle: HNA

Kommentare