Fazit des Schiffelbacher Festes

Hammer ist "absolut zufrieden"

+
Die vielfältigen Auftritte von Tanz- und Musikgruppen hatten ihren Anteil am großen Erfolg des Schiffelbacher Jubiläumsfestes.Foto: Malte Glotz

Gemünden-Schiffelbach - Die Besucher waren begeistert vom Schiffelbacher Jubiläumsfest - und die Schiffelbacher sind es noch immer. Ein Resümee.

Heinz-Jürgen Hammer ist anzumerken, wie sehr ihn das Schiffelbacher Jubiläumsfest­ noch immer bewegt. Seine Stimme scheint zu strahlen, wenn er sagt: „Wir sind absolut zufrieden.“ Alle drei Festtage seien als nichts weniger zu bezeichnen als ein voller Erfolg. „Beim ‚Tag der Schiffelbacher‘ sind zwar nicht alle Angemeldeten gekommen, dafür sind viele gekommen, die nicht angemeldet waren“, erzählt Hammer, der Mitglied des Festausschusses zum 750-jährigen Dorfjubiläum ist.

Ähnlich positiv sein Eindruck von den Trenkwaldern: „Der Verkauf an der Abendkasse war überwältigend“, sagt er. So seien alle Befürchtungen, das Festzelt werde nicht voll, rasch zerstreut gewesen. Kritisch bewertet Hammer die Parkplatzsituation am Festsonntag: „Wir hätten uns gewünscht, die mit Gras bewachsenen Flächen auch nutzen zu können“, sagt er. Das zuvor tagelang schlechte Wetter habe das nicht erlaubt. So hätten viele Menschen den Bus-Shuttle von Gemünden aus genutzt - der sei daher voll und nicht immer pünktlich gewesen. Die gute Laune ließen sich die wenigsten Besucher davon verderben: „Wir hatten unglaublich viele positive Rückmeldungen“, auch von den Aus- und Schaustellern, sagt Hammer. Insgesamt seien 3500 bis 4000 Gäste gekommen. „Kalkuliert hatten wir mit 3000“, verrät er.

Ob finanziell etwas übrig bleibt, sei abzuwarten, sagt er. Doch im Dorf soll einiges bleiben: „Der Heimat- und Kulturverein wird auf jeden Fall weiter bestehen“, verspricht Hammer. Für einige Wochen soll jetzt Ruhe einkehren in dem Dorf. „Dann machen wir einen Schlussstrich und sehen weiter“ - Interesse nach mehr gäbe es. (gl)

Kommentare