Frankenberg

Harmonische Matinee in Rathausschirn

+

- Frankenberg (sr). Musik und Chorgesang erfüllten am Sonntag die historische Rathausschirn. Der Frankenberger Frauenchor „Harmonie“ freute sich über viele Besucher bei der vierten Chor-Matinee in der Altstadt.

„Fröhlich klingen unsere Lieder“, sangen die Frauen unter der Leitung von Karl-Heinz Wenzel zur Eröffnung. Die Schirn mit ihrer guten Akustik ließ die Stimmen der Sängerinnen besonders zur Geltung kommen. Die Anordnung der Bänke und Stehtische sowie die Fachwerkwände bildeten ein herrliches Ambiente für das kleine Konzert mit vier Gruppen. „Wir wollen unseren Chor präsentieren und neue Sängerinnen werben“, beschrieb Vorsitzende Renate Klinge die Ziele der Chor-Matinee. Der Frauenchor Harmonie zählt derzeit 35 aktive Sängerinnen. Ob das stimmungsvolle Lied „Santa Lucia“ oder der Titel „Tumbalaleika“, Dirigent Wenzel forderte den aktuellen Leistungschor.

Die Chorgemeinschaft der Männerchöre – „Liedertafel“ Frankenberg und „Liedertafel“ Schreufa – sang unter der Leitung von Günther Retzlik „Im Walde“ und das Rheinische Fuhrmannslied. Das amerikanische Spiritual „Jacobs Ledder“ bildete einen Kontrast. Am Nachmittag sorgten vier Paare der Geismarer Landjugend mit hessischen Volkstänzen für eine gelungene Abwechslung. Zum Abschluss traten die „Oberkrainer“ aus Dodenau auf.

Mehr lesen Sie in der FZ vom Mittwoch, 7. September

Kommentare