Organisatoren mit Resonanz zufrieden

Harmonischer Weihnachtsmarkt in Battenberg

+
Crêpes und Waffeln: Die Mitglieder Jugendfeuerwehr beteiligten sich in bewährter Weise am Weihnachtsmarkt. Im Zelt bereiteten sie süße Köstlichkeiten zu.Fotos Bienhaus

Battenberg - Sehr gut besucht war am Sonntag der Weihnachtsmarkt in der Battenberger Burgberghalle. Bereits beim Gottesdienst um 11 Uhr waren alle der 200 Plätze besetzt.

Gastgeber und Besucher freuten sich über das harmonische Treffen rund um die Burgberghalle. Das verstärkte „Team für alle Fälle“ hatte alles im Griff und sorgte für einen reibungslosen Ablauf. Die Organisatoren waren mit dem Verlauf und der Besucher-Resonanz zufrieden.

Pfarrer Holger Balzer begrüßte die zahlreichen Gäste - überwiegend Eltern, Großeltern und Urgroßeltern - zum gut besuchten Gottesdienst. Diesen gestalteten Mädchen und Jungen aus der evangelischen Kindertagesstätte unter Leitung von Regina Degen mit.

Nikolaus bereitet Kindern eine Freude

Mit ihren Liedern und Singspielen stimmten die Kinder auf die vorweihnachtliche Zeit ein. Zunächst sangen sie das Lied „Wir sind Kinder mit Laternen“. Nachdenklich stimmte die gespielte Geschichte vom Sternenbaum.

Für das leibliche Wohl der Weihnachtsmarkt-Gäste war gut gesorgt. Zur Auswahl standen Eintopf, Bratwurst oder Waffelkuchen sowie verschiedene Getränke. Später servierten die Landfrauen Kaffee und Kuchen. In geselliger Runde saßen die Besucher an den Tischen und plauderten. Überwiegend wurde begrüßt, dass der Weihnachtsmarkt die Gelegenheit für eine Zusammenkunft gab.

Die Jugendfeuerwehr hatte die Marburger Straße wieder mit einem großen Zelt für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Nachwuchs-Brandschützer boten Waffelkuchen an. Der Freundeskreis hielt geräucherte Forellen bereit. Die Mitglieder aus der Sparte Ententeich des Heimat- und Kulturvereins besetzten die Außenstände mit Getränke-Ausgabe und Wurst-Bräterei. Mit dabei war auch wieder Heike Koschnitzke mit ihren gebrannten Mandeln. Erstmals wurde im Foyer Eis aus einem Eiswagen angeboten.

An den 15 Weihnachtsmarktständen in der Burgberghalle wurden Bücher, Holzarbeiten, Honig, Filz-Arbeiten, Stoff- und Stricksachen, Malereien, Modeschmuck und Weihnachts-Dekoration angeboten. Die Besucher zeigten großes Interesse und kauften viele der schönen Sachen. Auf der Bühne gab es einen Basteltisch für Kinder, die Papier-Laternen anfertigen konnten. Am Nachmittag spielten die Bläser des Musikzugs Weihnachtslieder. Auch der Nikolaus erschien und erfreute die Mädchen und Jungen mit kleinen Geschenken. (ph)

Kommentare