In Hatzfeld soll ein neuer Supermarkt gebaut werden

Zugewachsen: Auf dem Gelände des ehemaligen Sägewerks Reitz könnte ein Lebensmittelmarkt gebaut werden. Foto:  Paulus

Hatzfeld. Es gibt Überlegungen, in Hatzfeld einen neuen Lebensmittelmarkt zu bauen. Standort soll die „Mühlweide“ unterhalb der Ederbrücke sein, wo noch die Gebäude des ehemaligen Sägewerks Reitz stehen.

Die Hatzfelder Stadtverordneten haben dazu am Donnerstagabend die Aufstellung des Bebauungsplans für diesen Bereich beschlossen, um ein Sondergebiet zur Ansiedlung eines Lebensmittelmarktes zu ermöglichen. Der Investor wird nun ein Gutachten in Auftrag gegeben, ob der Bau dort im Bereich der Ederaue überhaupt möglich und zulässig ist. Die Gesellschaft für Geschäftsraumvermittlung (GfG) aus Korbach war mit dem Projekt an die Stadt Hatzfeld herangetreten. Die GfG hatte auch den Lidl-Markt in Battenfeld bauen lassen.

Um welchen Lebensmittelmarkt es sich in Hatzfeld handeln soll, wurde in der Sitzung nicht gesagt. Auch Nadia Thorwirth-Vahl von der GfG nannte auf HNA-Nachfrage keinen Namen. Aldi sei es zumindest nicht. „Wir sind noch ganz am Anfang“, sagte sie. Die GfG handele auch nicht im Auftrag eines Lebensmittelhändlers, sondern prüfe nun erstmal grundsätzlich den Standort am Fuße der Hatzfelder Altstadt. (jpa)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare