MGV Haubern ehrte Werner Schielke für 20-jährige Chorleitertätigkeit

+
Ein Apfelbäumchen zum „runden Geburtstag“: Wilfried Walter (rechts) und Conny Scheerer gratulierten Werner Schielke zur 20-jährigen Chorleitertätigkeit beim MGV Haubern.

Haubern. Genau genommen ist es gar kein echtes Jubiläum - aber ein Grund zum Feiern allemal: Mit einem beschwingt frühlingshaften Chorabend hat der Männergesangverein Haubern seinen Dirigenten Werner Schielke für 20-jährige Chorleitertätigkeit geehrt.

Zum „runden Geburtstag“ im Dorfgemeinschaftshaus gratulierten auch der Kirchenchor und die Gitarrengruppe aus Haubern sowie der MGV Ellershausen und der ebenfalls von Schielke geleitete MGV Laisa. Aus dem benachbarten Sängerkreis Wolfhagen war der Bürgergesangverein 1862 Naumburg angereist und brachte ein grenzüberschreitendes Ständchen.

Der Vorsitzende des MGV Haubern, Wilfried Walter, würdigte die Arbeit Werner Schielkes und hob hervor: „Es ist fast selbstverständlich, dass er immer gut gelaunt zur Chorprobe erscheint. Mit Witz und Humor vergehen zwei Stunden Probe wie im Fluge.“

Hochgerechnet sei Werner Schielke 1300-mal zum Singen da gewesen und habe in den 20 Jahren circa 65 000 Kilometer mit dem Auto von Laisa nach Haubern zurückgelegt.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare