Registrierungsaktion in Haubern

Helmut Peupelmann braucht eine Knochenmarkspende

Helmut Peupelmann braucht eine Knochenmarkspende.

Haubern. Der 64-jährige Helmut Peupelmann aus Haubern leidet an einer schwerwiegenden Erkrankung des Knochenmarks. Um allen Patienten weltweit zu helfen, veranstalten seine Freunde und die Vereine von Haubern zusammen mit der Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) am Samstag, 13. April, eine Registrierungsaktion.

Jeder kann helfen und sich als potenzieller Stammzellspender aufnehmen lassen oder Geld spenden, damit die Typisierungen finanziert werden können.

Helmut Peupelmann hat Myleo Phyprose, eine gefährliche Krankheit des Knochenmarks. Er kann nur überleben, wenn es einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen im Blut gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. Bislang war die weltweite Suche nach einem passenden Stammzellspender für den 64-Jährigen erfolglos. „Wir müssen jetzt zusammenhalten. Denn wer sich nicht in eine Spenderdatei aufnehmen lässt, kann nicht gefunden werden,“ so Ute Hesse von der Initiativgruppe in Haubern.

Mehr in der gedruckten Freitagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare