Mario Adorf präsentiert im Rahmen des Literarischen Frühlings vor Kinostart "Der letzte Mentsch"

Ein Hauch Berlinale in Frankenberg

Eine Szene aus dem Film „Der letzte Mentsch“ mit Mario Adorf (rechts): Der Schauspieler kommt am 29. März im Rahmen des „Literarischen Frühlings“ zur Aufführung des Films noch vor Kinostart ins Thalia-Kino nach Frankenberg.Foto: pr

Frankenberg. - Es ist nicht mehr lang hin bis zum Beginn des "Literarischen Frühlings". Zum Auftakt gibt es am 30. März ein besonderes Ereignis mit Mario Adorf.

Der letzte Mentsch“ heißt der neue Film von Mario Adorf. Das Werk wurde bislang nur auf wenigen Filmfesten gezeigt und läuft im Mai in den deutschen Kinos an. Gäste des „Literarischen Frühlings“ haben die Möglichkeit, den Film vorab im Thalia-Kino in Frankenberg zu sehen. Zum Auftakt des Kulturereignisses stellt Mario Adorf dort am Sonntag, 30. März, um 14.30 Uhr den Streifen vor. Der „Literarische Frühling“ findet vom 29. März bis zum 6. April in Frankenberg, Ellershausen, Bad Wildungen und Waldeck statt.

Mehr zum Programm lesen Sie am Donnerstag, 6. März, in der Frankenberger Zeitung.

Kommentare