Hauch von Hollywood: Edertalschüler präsentierten „Oscar“-Musik

+
Konzert der Edertalschule Frankenberg.

Frankenberg. Im Eingang war der rote Teppich ausgelegt, von den Wänden strahlte der „Oscar“: Glamour lag am Wochenende über zwei Konzerten in der Frankenberger Kulturhalle.

Das Jugendsinfonieorchester der Edertalschule, die Orchesterklasse, das Jugendorchester und die Big Band des Gymnasiums präsentierten sich „fit für den Oscar“.

Ein Hauch von Hollywood, ein Touch von Glamour lag am Wochenende über zwei Konzerten in der Frankenberger Kulturhalle. Das Jugendsinfonieorchester der Edertalschule, die Orchesterklasse, das Jugendorchester und die Big Band des Gymnasiums präsentierten sich „fit für den Oscar“.

Orchesterkonzerte der Frankenberger Edertalschule

Im Mittelpunkt der beiden Konzertabende stand fast ausschließlich Filmmusik - entweder oscar-prämierte Filmmusiken aus „Forest Gump“ oder „Dirty Dancing“ oder zumindest oscar-nominierte Titel unter anderem aus „Mission impossible“ oder dem Abenteuerfim „Robin Hood“ aus dem Jahr 2010. „Hollywood in Concert“ lautete daher auch die Schlagzeile über den beiden Konzerten.

120 Minuten lang boten die jungen Musiker musikalische Höchstleistungen, zwei Stunden lang waren Jugendsinfonieorchester und Big Band aufs Engste miteinander verwoben.

Im Publikum wurden Erinnerungen wach - an Hollywood, an Oscar-Verleihungen und an Klassiker wie „Mission Impossible“ und „Time of my Life“. Mit anschaulichen Worten und Texten begleiteten Annika Schönewald und Lisa Jockel durch das Programm. (mjx)

Mehr zu den Konzerten in der Frankenberger Kulturhalle lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare