Haus im Zentrum Frankenaus steht zum Verkauf – Stadt sucht Investor

+
Kaufinteressent gesucht: Der Frankenauer Bürgermeister Björn Brede (rechts) und Bauamtsleiter Thomas Tönges vor dem so genannten „Pflügerschen Haus“ an der Ecke Lindenstraße/Friedrichstraße.

Frankenau. Der Putz blättert von der Wand, die Fensterscheiben sind kaputt und an den Holzbalken nagt der Zahn der Zeit: Das so genannte „Pflügersche Haus in Frankenau steht seit mehr als 20 Jahren leer und ist nicht gerade ein Schmuckstück für die Stadt.

Nachdem nun eine Abrissgenehmigung für das marode Gebäude an der Ecke Lindenstraße/Friedrichstraße vorliegt, sind der Frankenauer Bürgermeister Björn Brede und Bauamtsleiter Thomas Tönges auf der Suche nach einem Kaufinteressenten für das im Eigentum der Stadt stehende Objekt, zu dem noch 500 Quadratmeter Grundstücksfläche gehören.

Man würde das Anwesen „für kleines Geld“ an einen Interessenten weitergeben, sagte Bürgermeister Björn Brede und stellte einen Kaufpreis von 25.000 bis 40.000 Euro in Aussicht. Hierin wären auch die Kosten für einen möglichen Abriss sowie die Entsorgung des Bauschutts enthalten, kündigte Brede an.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare