Wie 1913: Gottesdienst war Auftakt für Berghöfer Kirchen-Jubiläumsjahr

Wie 1913: Gottesdienst war Auftakt für Berghöfer Kirchen-Jubiläumsjahr

Berghofen. An Heiligabend war nichts so wie sonst in der Berghöfer Kirche. Vor dem Weihnachtsbaum im Altarraum stand ein Tisch mit einem Puppenhaus, einem Spielzeugherd aus Blech, alten Spielen und ein Holzschaukelpferd mit einer alten Puppe darauf.

Dinge, die Kinder vor 100 Jahren als Geschenk zu Weihnachten erhalten haben.

Die Gottesdienst-Besucher wurden von Vikarin Annette Beck eingeladen, einen Gottesdienst wie damals zu feiern. Dieser war der Auftakt für das Jubiläumsjahr „100 Jahre Kirche Berghofen“, das 2013 mit einigen Themengottesdiensten gefeiert werden soll.

Zwei Anspiele – geschrieben von Rita Schindzielorz – führten die Kirchgänger in die Zeit vor 100 Jahren. Einige Ehrenamtliche hatten die Kirche passend geschmückt.

Zu ihrem 100-jährigen Bestehen – feierliche Einweihung war am 17. August 1913 – wird die Berghöfer Kirche im nächsten Jahr renoviert. Von Mitte Januar bis Mitte/Ende März sollen folgende Arbeiten erledigt werden: eine Seite Dach decken, Innenraum renovieren, Elektrik und Heizung erneuern.

Die Gottesdienste finden in dieser Zeit im Jugendheim statt. Der Ostergottesdienst am Ostersonntag, 31. März, soll dann wieder in der Kirche stattfinden. (jpa)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare