Gemünden-Schiffelbach

Heiße Ladies und „Wer wird Millionär“

+
Dreamgirls Schiffelbach

- Gemünden-Schiffelbach (ug). Fast 200 gut gelaunte Gäste feierten am Samstagabend im Schiffelbacher Dorfgemeinschaftshaus Karneval - eröffnet wurde die Feier von den Gardetänzerinnen.

Heinz-Wilhelm Trümner, neuer Vorsitzende der Feuerwehr, freute sich über einen voll besetzten Saal und führte anschließend im Baströckchen und mit Perücke zusammen mit Lena Neubauer durch das abwechslungsreiche Programm. Wie in jedem Jahr begannen die jungen Gardetänzerinnen: In ihren orangen Kostümen waren sie ein echter Hingucker und sorgten zu Schlagern der 1970‘er Jahre für viel gute Stimmung. Im anschließenden Sketch tauschten sich Dennis Krause und Steffen Ochse über ihre Hobbys und ihre Frauen aus und hatten die Lacher auf ihrer Seite: „Dicke Frauen sind praktisch, da hast du im Sommer immer Schatten“. Stefan Range holte sich als „Günther Jauch“ fünf Kandidaten aus dem Publikum und stellte knifflige Frauen über Schiffelbach. Gerhard Schmidt, Heinz Neubauer, Margret Range, Jessica Lückel und Bürgermeister Frank Gleim nutzten zur Erheiterung aller den einen oder anderen Telefon- oder Publikumsjoker. „Wer hatte keine Gaststätte in Schiffelbach?“ „Bei Zülchs, Völkers und Engelbrechts war ich selbst schon“ sagte Gerhard Schmidt. „Die richtige Antwort heißt Keim“. Und jeder Schiffelbacher kennt die Antwort auf die Frage: „Wie werden die Gemündener noch genannt?“ – „Das sind die Kühlis!“. Eine unterhaltsame Gymnastikstunde „für Dicke“ zeigten Doreen Neubauer, Yasmin Ochse, Lena Schmidt, Mareike Schmidt mit ihrem Übungsleiter Christof Lückel, bevor Dennis Ochse in der Bütt einige Witze zum Besten gab. Um „Neuwes aus Schiffelbach“ ging es im Gespräch zwischen Trienchen (Katharina Lingelbach), Mariechen (Doreen Neubauer) und Liesbeth (Nadja Krause). Leicht bekleidet zauberten die „Dreamgirls“ anschließend ein Leuchten in die Augen des männlichen Publikums: Jessica Lückel, Lena Schmidt, Nadine Hammer, Doreen Neubauer und Mareike Schmidt waren eine Augenweide und hätten sich so auch bei Heidi Klum als Top-Model bewerben können. Zum Abschluss des Programms zeigte auch das Männerballett in grün und orange viel Bein. Ohne Zugabe durften die sieben Herren die Bühne nicht verlassen. Beim großen Finale sangen alle Aktiven das Schiffelbacher Faschingslied, bevor der „Musik-Express“ zum Tanz aufspielte.

Eine Bildergalerie finden Sie hier.

Kommentare