Viessmann gründet Stiftung - Kapital von drei Millionen Euro

Gründung der Viessmann-Stiftung Allendorf. Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke (links) überreichte die Stiftungs-Urkunde an Dr. Martin Viessmann, Annette Viessmann und Tochter Katharina Viessmann (von links). Foto: Hoffmeister

Allendorf-Eder. Eine gemeinnützige Stiftung hat das Heiztechnik-Unternehmen Viessmann gegründet. Ausgestattet wird die Stiftung mit zunächst drei Millionen Euro.

Ziele sind die Förderung von Wissenschaft und Forschung, die Unterstützung kranker und hilfsbedürtiger Menschen sowie sportlicher Veranstaltungen. Darüber hinaus sollen auch der Naturschutz sowie die Landschafts-, Denkmal- und Heimatpflege von Fördermitteln aus diesem Fonds profitieren.

Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke hat Firmenchef Dr. Martin Viessmann eine Urkunde überreicht, mit der die Anerkennung der am 31. März gegründeten Stiftung bestätigt wird.

(off)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare