Heizung raucht: Feuerwehr rückt aus

Foto: nh/Bechstedt

Battenberg. Offenbar durch einen Defekt an der Heizungsanlage ist am frühen Montagmorgen Rauch aus dem Keller eines Wohnhauses in der Battenberger Hauptstraße aufgestiegen. Der Bewohner verständigte die Feuerwehr, zu einem Brand war es jedoch nicht gekommen.

Nach Angaben der Feuerwehr hatte der Hausbewohner in der Oberstadt von Battenberg gegen 2.15 Uhr eine Rauchentwicklung in seinem Heizungsraum bemerkt. Aus Sorge und zur Sicherheit rief er wenig später die Rettungsleitstelle an. Diese alarmierte um 2.20 Uhr mit der Meldung „Rauchentwicklung Hauptstraße Battenberg“ die Feuerwehr der Kernstadt.

Bereits auf der Anfahrt zum Einsatzort rüstete sich ein Trupp mit Atemschutzgeräten aus. Während die beiden Atemschutzgeräteträger die Lage erkundeten, bauten ihre Kameraden die Wasserversorgung auf. Schnell stellte sich heraus, dass ein Defekt an der Heizung die Rauchentwicklung hervorgebracht hatte. Löschen mussten die Feuerwehrleute daher nicht.

Sie setzten aber einen Hochdrucklüfter ein, um das Gebäude vom Rauch zu befreien. Nach 40 Minuten rückten die 13 Kameraden wieder ab.

112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare