Hettich baut neue Firmenhalle: Projekt ersetzt bisheriges Zelt

+
Symbolischer Spatenstich: (vorne von links) Hettich-Gesellschafter Dr. Dieter Wirths, Geschäftsführer Uwe Kleemann, Bürgermeister Christian Engelhardt, Architekt Stefan Stiegel und (auf dem Bagger) Hettich-Hauptgesellschafter Dr. Andreas Hettich

Frankenberg. 60 Meter lang, 43 Meter breit und knapp neun Meter hoch: Das sind die Außenmaße einer neuen Firmenhalle, die das Frankenberger Unternehmen Hettich in den kommenden Monaten auf seinem Betriebsgelände in der Siegener Straße bauen wird.

Nun war symbolischer Spatenstich – wobei Hettich-Hauptgesellschafter Dr. Andreas Hettich persönlich den Bagger fuhr und mit der Schaufel die ersten Erdbewegungen vornahm.

Über die Investitionskosten für das Bauvorhaben wollte das Unternehmen keine Angaben machen. Nur so viel: Die Gesamtfläche wird 2600 Quadratmeter betragen. Schon während der Bauphase soll in die neue Halle eine riesige Zweikran-Anlage integriert werden. Mit derzeit 435 Mitarbeitern ist Hettich der größte industrielle Arbeitgeber in Frankenberg.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare