Tier steckte fest

HNA-Austrägerin findet Igel in Plastikrohr - mit Polizei gerettet

Frankenberg. Ein Igel hat einer Zeitungsbotin und Beamten der Frankenberger Polizei wohl sein Leben zu verdanken: Das Tier war in einem Frankenberger Wohngebiet in ein Plastikrohr gefallen und konnte sich allein nicht mehr befreien.

Die Austrägerin, die am frühen Montagmorgen im Wohngebiet oberhalb der Wigand-Gerstenberg-Straße die HNA in die Briefkästen der Leser steckte, entdeckte an der Ecke Falkenstraße/Amselweg das Stacheltier, das in einem Rohr im Boden feststeckte. Laut Polizei versuchte die Frau zunächst selbst, den Igel zu befreien, was aber nicht gelang. Die Zeitungsbotin verständigte daraufhin gegen 4.10 Uhr die Polizei.

Die Beamten wussten sofort, was zu tun ist: Mit dicken Winterhandschuhen aus dem Streifenwagen bekamen sie den Igel zu fassen und befreiten ihn aus seiner misslichen Lage, ohne selbst Blessuren davonzutragen. Die Polizisten setzten das kleine Tier, das den Vorfall unverletzt überstanden hatte, in einen angrenzenden Garten. Dort ruhte sich der Igel erst einmal von den nächtlichen Strapazen aus. Tierischer Notruf mit Happy End. 

www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare