Holz gestohlen - Motorsäge am Tatort vergessen

Lichtenfels-Sachsenberg. Kein gutes Geschäft hat ein Holzdieb in einem Waldstück bei Sachsenberg gemacht. In den Abendstunden des 20. Juli hat ein Holzdieb bei Vollmond in der Gemarkung Sachsenberg etwa einen Schüttmeter Fichten- und Kiefernholz gestohlen

Dazu befuhr der Dieb mit seinem Pkw einen Waldweg, um an das Stangenholz zu gelangen. Nachdem der Holzsammler seine Arbeit verrichtet und sein Diebesgut vermutlich im Anhänger verstaut hatte, gab der Dieb Gas um das Weite zu suchen.

Scheinbar war der Dieb ein Erstlingstäter und aufgeregt: Am Tatort hatte der unbekannte "Holzliebhaber" seine fast neue Stihl-Motorsäge vergessen, die der Besitzer des Holzstapels bereits am nächsten Tag vorübergehend in Besitz nahm. Behalten möchte der Hobby-Forstwirt die schöne Kettensäge allerdings nicht. Der 54-Jährige hat außer seiner Telefonnummer eine schriftliche Nachricht auf dem Holzstapel hinterlassen und bittet den Holzfrevler, sich bei ihm zu melden. Auf dem Zettel steht geschrieben: "Wenn du mir mein Holz zurückbringst, dann gebe ich dir deine Motorsäge zurück". Eine Anzeige bei der Polizei will der 54-Jährige im Anschluss an die Holzübergabe machen, wenn die Personalien des Täters feststehen.

Gegenüber dem 112-magazin sagte der Hobby-Forstwirt, dass die Motorsäge mit der Bezeichnung MS 291 einen Wert von 600 Euro habe. Das gestohlene Holz hat seinen Angaben zufolge einen Wert von 30 Euro.

112-magazin.de

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion