Kurioses erstes Tor

Holzhausen weiht Sportplatz ein: Eintracht siegt 5:0

+
Grüner Rasen statt Hartplatz: Holzhausen hat seinen Sportplatz umgebaut. Das erste „große“ Spiel war das Duell der Frankfurter U17 gegen eine U20-Auswahl aus dem Oberen Edertal. Foto: M. Paulus

Holzhausen. Der neue Fußballplatz in Holzhausen ist am Samstag eingeweiht worden - mit Unterstützung aus der Bundesliga: Die U17 von Eintracht Frankfurt gehörte zu den ersten Teams, die auf dem neuen Grün spielen durften.

Gegner der Eintracht war eine U20-Auswahl aus dem Oberen Edertal, die dem Profi-Nachwuchs eine ansehnliche Partie lieferte, in der die Eintracht bereits früh in Führung ging: Eintracht-Spieler Mandela traf vom Anstoß direkt ins Tor und überraschte damit Torwart Silas Klab.

Am Ende stand ein 5:0-Sieg der Eintracht. Auch die heimische Mannschaft zeigte eine gute Leistung, nutzte aber ihre Chancen nicht zu einem Treffer.

Alexander Blank, Vorsitzender des TSV Holzhausen, dankte allen Spendern, die geholfen hatten, dass der Traum der neuen Sportanlage wahr wurde. Ein großer Teil der 170.000 Euro kamen durch diese Spender zusammen. Ebenfalls dankte er dem früheren SPD-Landtagsabgeordneten Reinhard Kahl, der den Bau unterstützt hatte. Ein weiterer Dank ging an die Stadt Hatzfeld und die beteiligten Firmen, die einen Anteil an dem Umbau vom Hartplatz zu einem neuen Rasenplatz hatten.

Als erstes weihten die Kleinsten der JSG Obere Eder den neuen Platz ein. Die zahlreichen Zuschauer sahen spannende Spiele und viele Tore. Nach den Spielen auf dem Platz hatten die gut 200 Zuschauer noch die Möglichkeit, auf Großbildschirm die Viertelfinalspiele der Fußball-WM zu verfolgen. Alles in allem eine gelungene Einweihung der neuen Spielstätte der SG Oberes Edertal.

Von Michael Paulus 

Ein Interview mit Ex-Profi Uwe Bindewald, dem Trainer der Frankfurter U17 lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare