Hoppe-AG: Auch in Bromskirchen gibt es Veränderungen

Ehrungen: Mitarbeiter der Hoppe AG wurden in Stadtallendorf für langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt. 40 Jahre lang gehörte Herbert Tihanyi (im Foto vorne rechts) dem Unternehmen an, er wurde in den Ruhestand verabschiedet. Foto:  nh

Bromskirchen. „Seitwärtsbewegung mit Bergauf-Tendenz.“ So bewertete Vorstand Wolf Hoppe zusammenfassend das Geschäftsjahr 2013 für den deutschen Teil der Hoppe AG. Vor allem im zweiten Halbjahr habe sich die Auftragslage positiv entwickelt, sagte er in einer Feierstunde.

Die erzielte Gesamtleistung wird in der Hoppe AG Stadtallendorf, zu der auch das Werk in Bromskirchen gehört, voraussichtlich bei rund 150 Millionen Euro liegen. In der AG sind derzeit 1452 Mitarbeiter beschäftigt. Im August haben 26 neue Lehrlinge in den Werken der Hoppe AG Stadtallendorf ihre Ausbildung aufgenommen. Insgesamt werden jetzt 81 Lehrlinge ausgebildet. Für 2014 ist die Einstellung von 29 neuen Lehrlingen vorgesehen.

Allerdings stehen auch Veränderungen an: Das Werk in St. Martin in Südtirol muss geschlossen werden. Davon sind rund 160 Mitarbeiter betroffen. Im November wurde auch in den deutschen Werken mit Umstrukturierungen begonnen, vor allem im Werk in Crottendorf (Erzgebirge), das das Montage- und Logistik-Zentrum für die gesamte Hoppe-Gruppe werden wird.

In den Werken in Stadtallendorf und Bromskirchen wird es zwar ebenfalls Veränderungen geben, allerdings in weit geringerem Ausmaß. „Im Sinne der Sicherung, Bündelung und Fokussierung der Kompetenzen wird in Stadtallendorf die vorhandene Kompetenz in der Fertigung von Beschlägen aus Edelstahl verstärkt, in Bromskirchen die zur Herstellung von Dreh/Kipp-Fenstergriffen“, erläuterte der Vorstand.

„Mit diesem größten Fitness-Programm in unserer über 60-jährigen Geschichte legen wir heute die Grundlage für langfristig zukunftsfeste Strukturen.“

Mit Vermarktungs-Projekten will das Unternehmen weiter wachsen, und das nicht nur durch die Errichtung einer neuen Vermarktungs-Gesellschaft in Shanghai, die im November ihre Tätigkeit aufgenommen hat. (nh/jpa)

Einen Bericht über die Ehrung und Verabschiedung langjähriger Mitarbeiter der Hoppe AG lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare