Illegal abgeladener Mist sorgt für Ärger

+
Riesig: Diesen Haufen mit Pferdemist, Stroh und Spänen hat ein unbekannter Täter in die Feldgemarkung bei Dainrode gekippt, wo sie den Zugang für einen Landwirt zu seinem Maisfeld blockiert. Im Bild Manuel Steiner von der Stadtverwaltung.

Dainrode. Die Stadt Frankenau sucht noch immer nach einem unbekannten Täter, der in der Gemarkung von Dainrode illegal Unrat abgeladen hat. Wie berichtet, liegt dort ein riesiger Haufen aus Pferdemist, Stroh und Sägespänen am Rand eines Feldwegs.

Vereinzelt ragen sogar Schweineknochen aus der bräunlichen Masse heraus. Bis zum Dienstag gab es keine konkreten Hinweise auf den Täter, nur einen Zeugen: Ein Landwirt hatte am Samstag zwischen 22 und 23 Uhr einen Lastwagen auf dem Parkplatz an der Bundesstraße 253 – direkt hinter dem Ortsausgang in Fahrtrichtung Löhlbach gelegen – aus einiger Entfernung beobachtet. Dieser Lastwagen sei rückwärts in einen Feldweg eingebogen, der vom Parkplatz abgeht – die Scheinwerfer hätten quer zur Fahrbahn geleuchtet. Dann seien sie erloschen. Ein Nummernschild habe der Mann nicht erkennen können.

Hinweise an die Stadt Frankenau, 06455/ 7 99 20 (werden auf Wunsch vertraulich behandelt).

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare