Aufführung in Allendorfer Grundschule

Indische Tiere und Tänze in Allendorf

+
Pantomimisch versuchten die Kinder verschiedene Tiere aus Indien nachzuahmen.Fotos: Erwin Strieder

Allendorf (Eder) - Von einem theatralischen Tanz aus dem fernöstlichen Indien haben sich 250 Kinder der Allendorfer Grundschule am Goldberg verzaubern lassen. Unbekannte Märchen haben die Schüler dabei kennen gelernt.

Äußerst gespannt und interessiert verfolgten die Grundschüler die Vorstellungen des Ehepaars Gita und Krishna Kumar. Gita stammt aus Bayern und betreibt mit dem gebürtigen Inder in Madras eine Tanzschule. Die beiden fanden schon immer Gefallen daran, die indische Kultur und Tanzkunst auch deutschen Schulkindern vertrauter zu machen. Das haben sie nun auch in Allendorf getan.

Zu Beginn zeigten die beiden eine szenische Episode aus dem indischen Tanztheater. Stark pantomimisch war dieser Tanz geprägt - und so bezogen die beiden Tänzer auch gleich zu Beginn die motivierten Kinder durch aktives Mitmachen in das fernöstliche Geschehen ein.

Nachdem Krishna mit durchaus humorvollem Gesichtsausdruck und der entsprechend lustigen Gestik und Mimik Affen, Krokodile, Tiger, Fische, Vögel und viele Tiere mehr imitiert hatte, durften die Kinder ebenfalls ihre Fähigkeiten mit der tierischen Pantomime testen. Mit offenen Augen, Ohren und Mündern verfolgten die Schüler das ungewöhnliche und fremdartige Geschehen auf der „Bühne“ vor ihnen in der Turnhalle.

(ied)

Kommentare