Infozentrum in Frankenau darf ein Jahr länger als geplant geöffnet bleiben

+

Frankenau. Das Infozentrum KellerwaldUhr in Frankenau darf ein Jahr länger als geplant geöffnet bleiben. Ursprünglich sollte die Einrichtung bereits Ende November 2010 schließen.

Nun ist eine Nutzung bis 30. November 2011 möglich. Das teilte Nationalparkleiter Manfred Bauer auf HNA-Anfrage am Dienstag mit. Der Hintergrund dafür ist ein Kompromiss, den Stadt und Nationalpark mit Anliegern geschlossen haben.

Ursprünglich hatten Nachbarn aus dem angrenzenden Feriendorf die Schließung der KellerwaldUhr vor Gericht erwirkt, da die Baugenehmigung widerrechtlich erteilt worden war.

Man sei nochmal an die Nachbarn herangetreten, um eine Lösung zu finden, erklärte Bauer – und man fand sie auch: „Ich muss die konstruktive Haltung der Anwohner wirklich hervorheben“, lobte der Nationalparkleiter.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare