Nummerschilder vom Fahrzeug geschraubt

Insassen flüchteten nach Autounfall

Frankenberg. Ein verunglücktes Auto hat die Polizei in der Nacht an der B 253 entdeckt – von den Insassen fehlte jedoch jede Spur.

Den Spuren nach war der ältere Peugeot 106 von Battenberg kommend in Richtung Frankenberg unterwegs und in Höhe der Abfahrt Rosenthaler Straße von der Frankenberger Umgehung (Bundesstraße 253) abgekommen. Das Auto geriet zunächst auf die abgesenkte Leitplanke und kam nach etwa 30 Metern im Graben zum Stillstand.

Am Fahrzeug entstand Totalschaden von 500 Euro. Weitere 500 Euro sind laut Polizei für die Reparatur der Schutzplanke fällig. Die Besatzung einer Streife entdeckte den Wagen gegen 0.15 Uhr. Wann genau der Unfall passiert war, steht noch nicht fest. Als die Beamten nach möglichen Verletzten sehen wollten, fanden sie im und am Auto niemanden.

Der Fahrer oder die Fahrerin sowie mögliche weitere Insassen des Peugeot hatten sich aus dem Staub gemacht. Dabei waren offenbar auch die Kennzeichen des Wagens abmontiert worden.

Ermittlungen der Beamten führten dennoch zum Halter. Dessen Sohn, der den Wagen normalerweise nutzt, stritt jedoch ab, gefahren zu sein. Möglicherweise hätten Dritte den Peugeot genutzt. Die Ermittlungen dauern an. (nh)

112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare