Internationales Flair

+
Aufführung am 7. Juni: Die Theatergruppe zeigt das Stück „Das Geld ist im Eimer“.

Der Countdown läuft. Vom 7. bis 10. Juni feiert die Hauberner Landjugend ihr Folklorefest anlässlich dreier Jubiläen: 35 Jahre Landjugend, 30 Jahre Kinderlandjugend und 25 Jahre Theatergruppe unter der Regie von Detlef Möbus.

Schon seit langem laufen die Vorbereitungen zu diesem Fest, zu dem auch die Gruppen Leinwar aus Ungarn, Hembygdsgillet aus Schweden und die brasilianische Gruppe Blumenau nach Haubern anreisen. Zu sehen sind die Gruppen nicht nur auf dem Folklorefest, sondern auch am Freitagabend um 19.30 Uhr in der Wandelhalle in Reinhardshausen.

Festprogramm

Das Folklorefest beginnt am Freitag, 7. Juni, mit dem Theaterstück „Das Geld ist im Eimer“.

Karten sind noch für 7 Euro im Vorverkauf erhältlich. Einlass ist ab 19 Uhr und Beginn um 20 Uhr.

Am Samstag ist um 17 Uhr die Kranzniederlegung am Ehrenmal. Ab 18 Uhr stellen sich die insgesamt 25 Gruppen für den Festumzug auf, der um 18.30 Uhr startet. Zu den bereits genannten Gruppen aus Schweden, Ungarn und Brasilien kommen nun noch die befreundeten Gruppen aus Deutschland sowie verschiedene Vereine hinzu. Der Festzug endet im Festzelt, dort werden zu Beginn des Abends die internationalen Gruppen und die Hauberner Landjugend auftreten. Ab 21.30 Uhr spielen die Wild Birds.

Download

PDF der Sonderseite Folklorefest Haubern

Am Sonntag beginnt um 10 Uhr der Gottesdienst, und ab 12.30 Uhr startet das Kinderfest am Sportplatz. Es gibt eine Dorfrallye mit etlichen Stationen, unter anderem Bobbycar-Rennen, Sack hüpfen und vieles mehr. Zudem ist eine Hüpfburg aufgebaut. Nach dem Kinderfest und dem Auftritt der Kindergruppen beginnt der Folkloreabend.

Im Anschluss spielen die Band Leinwarer Schrammel aus Ungarn, der Posaunenchor Grüsen-Mohnhausen und die Stadtkapelle.

Am Montag werden alle Dorfbewohner ab 10 Uhr von der ungarischen Band Leinwarer Schrammel zum Frühschoppen eingesammelt. Im Festzelt spielt dann die Band No Limit. (nh)

Weitere Informationen: www.landjugend-haubern.de

Partner dieser Sonderveröffentlichung

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.