Ein Jahrzehnt politische Diskussion

25 Jahre Gesamtschule Battenberg: Landau war eine der Ersten

Blick ins Fotoalbum: Melanie Landau und ihre Mutter Erika Dahmer erinnern sich an 1989, als die damals zehnjährige Melanie zum ersten gymnasialen Jahrgang an der neuen Gesamtschule in Battenberg gehörte. Foto:  Paulus

Battenberg/Haine. Die Gesamtschule Battenberg wird in diesem Jahr 25 Jahre alt: 1989 wurde der gymnasiale Zweig an der damaligen Mittelpunktschule eingerichtet.

Bis dahin war sie nur Grund-, Haupt- und Realschule. Zu diesem Jubiläum findet heute ein Festakt mit geladenen Gästen statt. Und wir blicken aus diesem Anlass zurück auf die Anfänge der Gesamtschule.

„Wir waren froh, dass das in Battenberg möglich war“, erinnert sich Erika Dahmer. Als ihre Tochter Melanie 1989 die vierte Klasse an der Grundschule Allendorf beendet hatte, stand die Familie vor der Frage, wie es weitergeht.

Ein Schulwechsel stand in jedem Fall an. In Battenberg war gerade der gymnasiale Zweig eingerichtet worden, und die damals zehnjährige Melanie aus Rennertehausen gehörte zum ersten Jahrgang, der an der neuen Gesamtschule – zumindest bis Klasse 10 – aufs Gymnasium gehen konnte.

„Wenn das nicht möglich gewesen wäre, wäre ich vielleicht nie aufs Gymnasium gegangen“, erzählt die heute 35-jährige Melanie – mittlerweile Landau. Das neue Angebot in Battenberg habe die Entscheidung „Realschule oder Gymnasium“ sehr erleichtert, erinnert sich ihre Mutter Erika: „Wenn Gymnasium doch zu hoch gewesen wäre, hätte Melanie in Battenberg bleiben und auf der Realschule weitermachen können.“

Ein Junge aus der Gemeinde Allendorf, der es damals in Frankenberg an der Edertalschule nicht geschafft hatte, musste nach Battenberg wechseln, weil die Edertalschule ein reines Gymnasium ist.

Mit der Alternative Edertalschule hatte sich Familie Dahmer ohnehin nicht ernsthaft beschäftigt. Ob dies langfristig die richtige Entscheidung war, lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Dazu die Erinnerung von Heinz-Günther Schneider über ein Jahrzehnt politischer Diskussionen, bis die Mittelpunktschule Battenberg im Sommer 1989 eine Gesamtschule wurde.

Quelle: HNA

Kommentare