40 Jahre SG Laisa/Berghofen: Die Alten kickten nochmal mit

+
Gratulanten: Die SG-Vorsitzenden Dirk Paulus und Christian Weller (Bildmitte, von links mit Ball) mit den Ehrengästen (von links) Bernhard Seitz (Sportkreis), den Ortsvorstehern Hans-Gerhard Eitzenhöfer (Berghofen) und Jörg Paulus (Laisa) sowie Kreisfußballwart Friedhelm Weinreich.

Laisa. Beim Traditionsspiel der SG Laisa/Berghofen wurden Erinnerungen wach an vergangene Zeiten der erfolgreichen Fußball-Spielgemeinschaft. Das Duell von ehemaligen Spielern war der Höhepunkt zum 40. Geburtstag der ältesten SG im Fußballkreis Frankenberg.

Libero Robert Paulus spielt den Ball zu Alfred Becker. Der läuft ein paar Schritte und passt weiter zu Werner Belz, und der schickt Horst Traute mit einem langen Ball in die gegnerische Spielhälfte: Es war ein großes Wiedersehen, das die Verantwortlichen für den Samstagnachmittag organisiert hatten.

Zum Spiel der Traditionsmannschaften waren viele Ehemalige gekommen, mit denen Laisa/Berghofen in den vergangenen Jahren große Erfolge gefeiert hatte. So waren unter anderem Spieler aus den Meistermannschaften 1977, 1983 und 2008 dabei, außerdem die Trainer Dieter Kocab und Walter Pätzold, die in den 80ern bei der SG an der Seitenlinie standen und nun ihre früheren Spieler noch einmal auf dem Feld dirigierten.

Geleitet von Schiedsrichter Ulrich Bienhaus, dem früheren Spartenleiter der SG, boten beide Mannschaften den Zuschauern mit einem 6:5 beste Unterhaltung.

„Danke an die Jungs, die gekommen sind“, sagte Alfred Becker, der die beiden Traditionsmannschaften zusammengestellt hatte. „Ich habe angerufen und alle haben gleich zugesagt. Da war wieder der Teamgeist zu spüren, wie in alten Zeiten.“ (zpd)

Einen Bericht über den Festkommers lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare