Jahrestreffen der Garten-Route Eder-Lahn-Diemel: Neue Anlagen vorgestellt

+
Jahrestreffen: Die Mitglieder der Projektgruppe „Garten-Route Eder Lahn Diemel“ kamen zur sehr gut besuchten Jahrestagung in das Schloss Landau (Bild). Im Mittelpunkt des Treffens stand der rege Erfahrungsaustausch und die Planung neuer Projekte. Vier neue Mitglieder mit neuen Anlagen wurden begrüßt. Ein siebenköpfiges Garten-Route-Team koordiniert künftig die Aktivitäten der Projektgruppe.

Battenberg/Landau. Vier neue Mitglieder haben sich der Garten-Route Eder-Lahn-Diemel angeschlossen. Über diese erfreuliche Entwicklung berichtete Jürgen Hübner (Battenberg) während der Jahrestagung der Projektgruppe in Landau.

Damit gibt es nun 28 Stationen in den Landkreisen Waldeck-Frankenberg, Marburg-Biedenkopf und Hochsauerlandkreis. Neue Stationen sind der Therapie- und Sinnesgarten am Schloss Landau, der Wildrosenweg in Rosenthal, das Kräuterkümpchen in Hallenberg und der Bibelgarten an der Martinskirche in Bottendorf. Beim Jahrestreffen wurden die neuen Anlagen vorgestellt. Weil sich die Gartenroute über die Landesgrenze hinweg ausgedehnt hat, wird über den neuen Namen „Garten-Route Eder-Lahn-Nuhne- Diemel“ nachgedacht. Das Garten-Route-Team koordiniert die Aktivitäten der gesamten Projektgruppe. Diesem Team gehören Jürgen Hübner, Marie-Luise Dersch-Kaiser (beide Battenberg), Silvia Fries (Frankenberg), Birgit Kümmel (Bad Arolsen), Reta Reinl (Sachsenberg) und Viola Wagner (Haina-Kloster) an.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare