Jana Arnold hilft Schülern beim Schritt in die Berufswelt

Erster Schritt ins Berufsleben: Jana Arnold (links), Berufseinstiegsbegleiterin der Ortenbergschule, im Gespräch mit den Schülerinnen Chantal Beil (Mitte) und Dajana Dersch aus der Klasse 10b der Ortenbergschule. Foto: Kling

Frankenberg. „So früh wie möglich.“ Das ist die Antwort der Berufseinstiegsbegleiterin Jana Arnold auf die Frage: „Wann sollten sich Schüler mit Bewerbungen oder der Suche nach Ausbildungsplätzen beschäftigen?“

Sie unterstützt viele Jugendliche beim Einstieg ins Berufsleben. „Wenn die Jugendlichen Fragen zu einer Bewerbung haben, können sie immer gerne zu mir kommen. Meine Tür steht ihnen immer offen", sagt Arnold.

Die Hauptaufgabe der studierten Sozialarbeiterin besteht darin, einen festen Kern von zurzeit 15 Jugendlichen zu betreuen. Die 26-Jährige trifft sich regelmäßig mit ihnen, um herauszufinden, welche beruflichen Interessen sie haben und wo ihre Stärken und Schwächen liegen. So will Arnold zusammen mit den Jugendlichen herausfinden, was am besten zu ihnen passt - Ausbildung, Berufsschule oder ein Freiwilliges Soziales Jahr, um sich zu orientieren.

Von Benjamin Kling

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare