Jubiläumskonzert: Box of Rocks spielte besser als je zuvor

+
Rock vom Feinsten: Den boten Box of Rocks bei ihrem Jubiläumskonzert - hier mit (von links) Ingo Cron, Norbert Ptaschnik, Kieran Schmidt und Hans-Dieter Oetzel.

Frankenberg. Daniel Panzer, Kieran Schmidt, Harald Vogler und Co. sind wieder da: Beim Live-Konzert anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens präsentierte sich die Frankenberger Band „Box of Rocks“ besser als je zuvor.

280 Fans in der Ederberglandhalle stellten schnell fest: Die sechs Mitglieder der Band haben den Classic-Rock im Blut - und auch in den Fingern. Bis Mitternacht präsentierte sich „Box of Rocks“ als exzellente Cover-Band mit einer packenden Performance. Zum Sextett gehören auch noch Ingo Cron, Norbert Ptaschnik und Hans-Dieter Oetzel.

Im vergangenen Jahr hatte das geplante Konzert „20 Jahre Box of Rocks“ wegen eines Krankheitsfalls ausfallen müssen, jetzt wurde das Benefizkonzert zugunsten des Frankenberger Hospizvereins nachgeholt. Ein Hit reihte sich an den anderen: „Wish you were here“ von Pink Floyd aus dem Jahr 1975, „Easy livin‘“ von Uriah Heep von 1972 und auch der Welthit „Hotel California“ der kalifornischen Band Eagles vom Dezember 1976 standen auf der Playlist.

„Wir freuen uns, dass ihr da seid“, rief Kieran Schmidt ins Publikum. Vor Vor der Bühne wurde getanzt, die Hände reckten sich zum Himmel, Feuerzeuge sorgten für atmosphärische Lichter. Bei dem Live-Konzert waren alle Generationen vertreten: Die Älteren, die die Rock-Musik der 70er-Jahre noch als Jugendliche in der Disco erlebten, und auch die Jüngeren, die sich von dieser Musik auch heute noch gerne anstecken lassen.

„Es war eine wunderschöne Geburtstagsfeier“, schwärmte Drummer Harald Vogler nach der Rock-Party. Alte Bilder unterstrichen die Erinnerungen an zwei Jahrzehnte Box of Rocks - beispielsweise an die Urbesetzung 1995 im Frankenberger Lokschuppen, an Proben in kleinsten Räumen und auch an große Auftritte wie in der Diskothek Sinkkasten in Frankfurt. (mjx)

Welche „Special guests“ dann noch auftraten, lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare