Jugendheim in Berghofen besteht seit 90 Jahren – Treffpunkt für Jung und Alt

+
Besteht seit 90 Jahren: Das Jugendheim in Berghofen.

Berghofen. Das Jugendheim in Berghofen ist ein Treffpunkt für Jung und Alt. Vor genau 90 Jahren wurde das Jugendheim errichtet. Damals hieß es noch Rathaus oder „Rothaus“, wie man auf Platt sagt.

Im Erdgeschoss befanden sich ursprünglich zwei Backhäuser. Sonntags wurde immer ausgelost, wer an welchem Wochentag backen durfte.

Eines davon wird noch zum Brotbacken und bei kleineren Dorffesten genutzt. Umher ziehende Handwerksgesellen sollen früher im Backhaus ein warmes Nachtlager gefunden haben.

Die Milchsammelstelle war 26 Jahre in diesem Gebäude untergebracht, von 1959 bis zum Sommer 1985, geleitet von Margarete Eitzenhöfer. Danach wurde die Milch bei den wenig verbliebenen Milchbauern direkt abgeholt.

Die kulturelle Drehscheibe des Gebäudes war und ist der Saal im 1. Stock. Dort befinden sich unter anderem ein separater Bühnenraum, eine kleine Küche und ein kleiner Nebenraum. Im Saal tagte einst der Gemeinderat.

Welche Rolle das Haus nach dem Zweiten Weltkrieg als Lichtspielhaus und Turnstätte spielte und wem es noch alles eine Veranstaltungsmöglichkeit bot, lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare