Burgwald-Bottendorf

Jugendlicher gerät unter anfahrendes Auto

- Burgwald-Bottendorf (r). In der Nacht zu Freitag gegen 0.40 Uhr wurde ein junger Mann bei einem Verkehrsunfall in der Rosenstraße schwer verletzt.

Eine 38-jährige Frau aus Ernsthausen hatte ihren Ford tagsüber in der Rosenstraße geparkt. Zur Unfallzeit näherte sie sich von hinten ihrem Wagen und wollte vorwärts losfahren. Gerade als sie ihr Auto in Bewegung setzte, hörte sie laute Hilferufe in unmittelbarer Nähe ihres Wagens. Nachdem sie ausgestiegen war, fand sie den 16-jährigen Bottendorfer verletzt vor ihrem Auto liegen. Daraufhin verständigte sie sofort Polizei und Rettungsdienst. Eine Notärztin kümmerte sich vor Ort um den Jungen, ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus nach Marburg. Neben einer Schädelprellung zog sich der Jugendliche Frakturen an der rechten Hand und dem rechten Fuß zu. Lebensgefahr besteht nach Angaben der Polizei nicht. Wie der 16-jährige, der zum Unfallzeitpunkt unter Alkoholeinfluss stand, sich die Verletzungen im Zusammenhang mit dem gerade anfahrenden Auto zugezogen hat und wie er vor das Auto kam, ist unter anderem Gegenstand der Ermittlungen der Frankenberger Polizei.Sie erbittet Hinweise dazu, Telefon 06451/72030.

Kommentare