Bottendorf

Jugendposaunenchor feiert 30-jähriges Bestehen mit Festgottesdienst

+

- Bottendorf (tha). Mit einem Festgottesdienst feierte der Jugendposaunenchor sein 30-jähriges Bestehen. Die Bläser wurden für ihre treue Mitgliedschaft von Kreis­posaunenwart Bernd Trusheim geehrt.

Der Gottesdienst in der Martinskirche stand unter dem Motto „Unser Leben sei ein Fest“. Passend zu diesem Motto spielten die Bläser unter der Leitung von Jens Jesberg zu Beginn eine anspruchsvolle Interpretation des Chorals und bewiesen so ihr Können.

Dank an Eltern

Die Predigt des Festgottesdienstes hielt Pfarrer i. R. Eckhard Geigenmüller, der den Jugendposaunenchor vor 30 Jahren gegründet hatte. Geigenmüller berichtete den Gottesdienst-Besuchern von den Anfängen des Chores. Damals wollte er die kirchliche Jugendarbeit fördern. 1979 starteten insgesamt 27 Kinder und Jugendliche, heute sind etwa 65 Bläser in vier unterschiedlichen Gruppen im Jugendposaunenchor aktiv. „Wir feiern heute eine starke Melodie in der Geschichte Bottendorfs“, erklärte Geigenmüller. Er verdeutlichte, dass die Bläser bei Gottesdiensten, Adventblasen und Geburtstagsständchen das ganze Jahr über im Einsatz seien. Der Vorsitzende des Jugendposaunenchores, Thomas Mandel, dankte den Chorleitern, der Kirchengemeinde, den Eltern sowie den vielen Helfern für die Unterstützung in all den Jahren. „Es ist nicht selbstverständlich, 30 Jahre durchzuhalten“, sagte er.

Kreisposaunenwart Bernd Trusheim betonte die gute Zusammenarbeit mit dem Kreisposaunenwerk. „Ich danke von Herzen für die wunderbare Arbeit, die hier geleistet wird“, rief er den Bläsern zu. Trusheim ehrte insgesamt 57 Bläser für ihre treue Mitgliedschaft im Jugendposaunenchor. Sie sind zwischen drei und 30 Jahren aktive Musiker. Alle drei Jahre wird eine neue Nachwuchsgruppe gegründet.

Hohes Niveau

Die Urkunden und Ehrennadeln werden wegen der großen Anzahl der Geehrten erst später übergeben. Mit Carola Waßmuth und Thomas Mandel spielen auch heute noch zwei Gründungsmitglieder aktiv im Jugendposaunenchor mit.

Während des Gottesdienstes zeigten die Bläser etwa mit einer Choralfantasie zu „Lobe den Herren“ und dem fetzigen Stück „The Livery Stable Blues“ eindrucksvoll, auf welch hohem Niveau der Chor musiziert. Zum 30-jährigen Bestehen veranstaltet der Bottendorfer Jugendposaunenchor am 10. Oktober ein Konzert in der Martinskirche, das der stimmungsvolle Höhepunkt zum runden „Geburtstag“ der Gruppe werden soll.

Kommentare