Gemünden: Junge Männer demolierten geparkte Autos

Gemünden. Zwei geparkte Autos beschädigten zwei junge Männer am frühen Samstagmorgen um 1.30 Uhr in Gemünden. Sie versuchten in eine Firma einzubrechen, was aber misslang. Dies berichtete die Polizei am Dienstag.

Ein blauer Mercedes CLK eines 55-jährigen Münchhäusers war auf einem Parkplatz an der Straße Raingärten geparkt. Während einer der jungen Männer gegen eine Straßenlampe trat, beschädigte ein anderer das Auto durch mehrere Schläge mit einem spitzen Schlagwerkzeug auf die Motorhaube.

Zur gleichen Zeit dürfte auch das zweite geparkte Auto beschädigt worden sein. Der rote Dacia Logan war ebenfalls in der Straße Raingärten auf einem frei zugänglichen Grundstück geparkt. Hier schlugen die Randalierer eine Scheibe der Hecktüre ein. Letztlich schlugen die Unbekannten auch noch die Scheibe einer Tür zu einer Lagerhalle im Struthweg ein. Als diese nicht zersprang, schlugen sie eine weitere Scheibe ein und öffneten ein Schiebetor.

Die Diebe ließen dann aber von ihrem Vorhaben ab. Vermutlich wurden sie gestört.

Von den Tätern gibt es lediglich eine wage Beschreibung. Es handelt sich um junge Männer, die mit längeren Winterjacken bekleidet waren. Einer hatte eine helle Mütze oder helle Kapuze auf und trug auch eine helle Hose. Der andere war dunkel bekleidet. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen.

Hinweise bei der Polizeistation in Frankenberg, 06451-72030. (nh/jun)

Quelle: HNA

Kommentare