Justus Frantz erneut Gaststar bei den Open-Air-Classic

+
Professor Justus Frantz: Er ist Gaststar bei dem Open-Air-Konzert am 25. August auf dem Freigelände des Autohauses Beil in Frankenberg. Frantz war schon im Vorjahr zu Gast in Frankenberg und begeisterte 1200 Zuhörer.

Frankenberg. Ein riesiges Plakat ziert die Räume des Autohauses Beil in Frankenberg – mit dem Bild und dem Autogramm des berühmten Pianisten und Dirigenten Justus Frantz.

Vor einem Jahr war Justus Frantz Gaststar bei den Open-Air-Classic in Frankenberg, dirigierte höchstpersönlich das Jugendsinfonieorchester der Edertalschule Frankenberg. Die gute Nachricht: Frantz kommt wieder nach Frankenberg: Am Samstag, 25. August, wird er erneut bei den Open-Air-Classic auf dem Freigelände des Autohauses Beil mitwirken.

Dann wird Frantz sogar zwei Orchester dirigieren – neben dem Orchester der Edertalschule auch das Jugendsinfonieorchester der Christian Rauch-Schule Bad Arolsen. „Bei dem Open-Air-Konzert lässt sich Justus Frantz wieder auf das Experiment ein, mit den jungen Schulmusikern zu musizieren“, sagt Veranstalter Günter Beil: „Das zeigt wahre Größe. Trotz seiner Berühmtheit hat Frantz auch die Basis nicht aus den Augen verloren.“

Das Freiluftkonzert gibt es nun schon seit sechs Jahren. Die Idee dazu hatten Günter Beil und Markus Wagener, der Leiter des Orchesters der Edertalschule. Ouvertüre war eine „Italienische Nacht“ am 7. Juli 2006.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare