Kabelbrand im Eisenwerk Hasenclever schnell gelöscht

Am Einsatzort: Mitglieder der Feuerwehr Battenberg löschten am Auhammer einen Kabelbrand. Foto: Bechstedt / nh

Battenberg. Schnell gelöscht war ein Kabelbrand beim Eisenwerk Hasenclever in Battenberg, zu dem die Feuerwehr Battenberg am Mittwoch gegen 20 Uhr gerufen wurde.

Unter der Leitung von Wehrführer Michael Wenzel rückten 18 Einsatzkräfte mit vier Fahrzeugen aus: dem Hilfeleistungs-Löschfahrzeug HLF  16, dem Löschgruppenfahrzeug LF 8, dem Schlauchwagen SW 1000 und dem Einsatz-Leitwagen ELW.

Mitarbeiter des Eisenwerkes hatten einen Kabelbrand in einem Keller unterhalb der Kurbelwellen-Fertigung bemerkt. Dieser wurde von einem Trupp unter Atemschutz mit Schaum bekämpft. Der eigentliche Brand war schnell gelöscht. Danach wurden noch einige Glutnester abgelöscht. Nach knapp einer Stunde konnten die Feuerwehrleute wieder abrücken.

Was genau zu dem Kabelbrand geführt hat, steht noch nicht fest. Der entstandene Schaden ist nur gering. (off)

Quelle: HNA

Kommentare