Kalender 2017 mit eindrucksvollen Bildern des Edersees

Fasziniert vom Edersee: Fotograf und Naturparkführer Arnd Petri im Künstlerladen „einblick“ mit neuen Kalendern für das Jahr 2017. Foto: Schade

Edersee. Fotograf und Naturparkführer Arnd Petri aus Waldeck hat seinen neuen Edersee-Kalender für das Jahr 2017 vorgestellt.

Die sechste Auflage des beliebten Kalenders, der im DIN 4- sowie im Panorama-Format erhältlich ist, zieren 12 eindrucksvolle Aufnahmen, die das Blaue Auge des Waldecker Landes im Wechsel der Jahreszeiten zeigen.

Auf seinen Streifzügen rund um den See – privat oder als Naturparkführer – hat er immer seine Kamera schussbereit im Gepäck. „Es ist eine tolle Landschaft, hier gibt es immer wieder Neues und Kurioses zu entdecken“, schwärmt Petri.

Das schlägt sich auch in seinen Kalendern nieder. Das neue Exemplar zeigt unter anderem Schloss Waldeck im Winter, die Klosterruine Ober-Werbe, Rehbach, das Fürstental und natürlich die Aseler Brücke, die im Herbst bei sinkendem Pegel aus den Fluten auftaucht und als Teil von Edersee-Atlantis stets zum Besuchermagnet wird.

Gern teilt der Waldecker seine Faszination Edersee auch mit anderen. So bietet der Naturparkführer inzwischen auch Fototouren an. Die Teilnehmer erhalten zum Auftakt eine kurze Einweisung in die Technik. Dann ist bei der Suche nach geeigneten Motiven deren Kreativität gefragt.

Schon lange blickt der Waldecker fotografisch auch über den Tellerrand seiner Heimat hinaus. Parallel zum Edersee-Kalender präsentierte er jetzt seinen vierten Fritzlar-Kalender mit Motiven aus der Domstadt. Und ganz neu im Angebot ist ein großformatiger Kalender „Schönes Nordhessen“. Ob Edersee, Bad Wildungen, Kassel, Korbach oder Naumburg - jedes Kalenderblatt ziert ein tragendes Motiv, das er mit kleineren Detailfotos ergänzt.

Die Kalender sind zum Preis von zehn bzw. 15 Euro erhältlich bei der Buchhandlung Flemming in Bad Wildungen, der Roland-Buchhandlung in Fritzlar sowie bei Thalia in Kassel und Korbach – ferner im Künstlerladen „einblick“ am Marktplatz in Waldeck. (sch)

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare