Frankenberger Unternehmen Hettich ehrte verdiente Jubilare und Ruheständler

Das Kapital für die Firma

Ehrungen und Verabschiedungen: Uwe Kleemann, der Geschäftsführer des Frankenberger Druck- und Spritzgusswerks Hettich (Dritter von links) ehrte langjährige Mitarbeiter und verabschiedete fünf von ihnen in den Ruhestand. Foto:  Battefeld

Frankenberg. Dank und Anerkennung sprach Geschäftsführer Uwe Kleemann jetzt auf der Jubilarfeier des Frankenberger Druck- und Spritzgusswerkes Hettich an fünf scheidende Mitarbeiter aus: Herbert Tripp, Ludwig Ruckert, Herbert Oppitz, Anna Tissen und Elisabeth Seimann wurden während einer Feierstunde im Frankenberger Hotel Rats-Schänke in den Ruhestand verabschiedet.

Geehrt wurden außerdem Renate Naumann und Dieter Naumann, die auf eine 40-jährige Betriebszugehörigkeit zurückblicken sowie Peter Wagner, Frank Werth und Michael Dorsch, die seit 25 Jahren bei Hettich beschäftigt sind.

Dank für Engagement

Uwe Kleemann bedankte sich für das jahrelange Engagement der Mitarbeiter und überreichte ihnen gemeinsam mit dem stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden Volker Bornscheuer Präsente.

Ruheständler:

Herbert Tripp aus Frankenberg begann seine Tätigkeit am 1. Juli 1970 als Einrichter in der Kunststoffspritzerei. Von 1971 bis zum 31. März 2011 war er als Werkzeugmacher im Bereich Werkzeugbau/Zentralreparatur beschäftigt.

Ludwig Ruckert aus Frankenberg war vom 1. Oktober 1970 bis 1975 als Werkzeugmacher in der Firma Hettich tätig. Nach Abschluss seiner Technikerschule arbeitete er vom 1. Februar 1970 bis zum 31. August 2011 als Technischer Angestellter im Bereich Qualitätsmanagment.

Herbert Oppitz aus Geismar war vom 9. Oktober 1967 bis zum 31. Juli 2011 ebenfalls als Werkzeugmacher im Bereich Werkzeugbau beschäftigt.

Anna Tissen aus Hallenberg arbeitete vom 27. September 1999 bis zum 30. Oktober 2011 als Mitarbeiterin im Center Technischer Spritzguss.

Elisabeth Seimann aus Frankenberg war vom 10. Dezember 1990 bis zum 30. November 2011 ebenfalls als Mitarbeiterin im Center Technischer Spritzguss beschäftigt.

Jubilare:

Ihr 40-jähriges Betriebsjubiläum feierte Renate Naumann aus Röddenau, die am 1. April 1971 als Kaufmännische Angestellte begann. Sie war in den Bereichen Versand, Empfang, Einkauf und Arbeitsvorbereitung beschäftigt. Seit 2001 arbeitet Renate Naumann im Bereich Rechnungswesen.

Ebenfalls auf 40-jährige Betriebszugehörigkeit kann Dieter Naumann zurückblicken. Der Röddenauer begann am 2. August 1971 eine Ausbildung zum Werkzeugmacher. Seit seiner erfolgreichen Abschlussprüfung arbeitet Dieter Naumann als Werkzeugmacher im Bereich Werkzeugbau/Neuanfertigung.

Sein 25-jähriges Betriebsjubiläum feierte Peter Wagner aus Michelbach, der am 1. Oktober 1986 als Diplom-Ingenieur in den Bereich Kunststoff eintrat. Seitdem 1. April 2010 ist Peter Wagner Leiter des Center Druckguss.

Ebenfalls seit 25 Jahren bei Hettich beschäftigt ist Frank Werth aus Liesen, der seine Ausbildung zum Stahlformenbauer am 1. August 1986 begann. Nach seiner erfolgreichen Abschlussprüfung arbeitet er als Schlosser in der Instandhaltung und ist seit 1. Juli 2011 als Mitarbeiter im Center Dämpfungssysteme beschäftigt.

Michael Dorsch aus Römershausen ist ebenfalls seit 25 Jahren bei Hettich beschäftigt. Er begann am 1. August 1986 eine Ausbildung zum Stahlformbauer. Seit seiner erfolgreichen Abschlussprüfung im Januar 1990 arbeitet Michael Dorsch als Stahlformbauer im Bereich Werkzeugbau/Neuanfertigung. (bs)

Quelle: HNA

Kommentare